Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.



Terminverschiebungen

Sollten Sie Ihren Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie mir mindestens 24 Stunden vorher eine telefonische Nachricht zukommen zu lassen, damit ich den Termin weiter vergeben kann. Für kurzfristiger abgesagte Termine berechne ich 50% des Preises der gebuchten Behandlung

 

Es wird ernst.... in den Startlöchern zum NEUANFANG, nicht genau wissen was kommt und wie es weitergeht

Veröffentlicht am 14.05.2020

Ich erinnere noch als ich mich damals vor 5 Jahren von meinem Mann getrennt und aus unseren gemeinsamen Haus ausgezogen bin, dass für mich feststand, dass ich selbst eine Eigentumswohnung haben werde- als SICHERHEIT, damit, wenn der Zeitpunkt gekommen ist und ich mich auf jemand neues einlassen werde, einen Rückzugsort habe, den mir keiner nehmen kann, falls die Beziehung wieder in die Brüche gehen solle (allein der Gedanke ist schon blöd im Grunde, aber so ist das Leben. Es gibt keine SICHERHEIT. Ich komme noch mal kurz auf Corona zu sprechen. Wer hätte gedacht, dass so etwas mal passieren würde (ok, ich sage da jetzt nichts näher zu, nur das so etwas meiner Meinung nach passieren musste und es jetzt allein an uns Menschen liegt, was wir daraus machen- ob wir diesen "Wahnschuss" ernst nehmen oder so weiter machen wie bisher). Nichts ist sicher. Weder dein Job, noch deine Beziehung...... Es geht im Leben nicht um Sicherheit, sondern darum zu Vertrauen. Das Vertrauen darauf, dass das Leben für statt gegen dich arbeitet und das es immer im Leben weiter geht- immer! Du wirst zur richtigen Zeit auf die richtigen Menschen treffen, die wir weiterhelfen, du musst dich ganz einfach nur dafür öffnen und deine Wünsche an das Universum abgeben. Ich spreche sie aus, schreibe sie auf, zeichne, oder manifestiere sie ganz oft in meinen Gedanken. Ein weiteres Beispiel.

Nachdem ich gestern meine kleine Traum-Oase im Internet gefunden habe, ohne zu wissen, ob ich dort einziehen werde oder nicht, denn ich warte noch auf die Rückmeldung vom Makler und ich weiß ja auch nicht, ob mein Gefühl im Häuschen überhaupt zusagt wenn ich dort bin, habe ich ganz unabhängig davon entschieden, aus meiner geliebten Wohnung auszuziehen- so oder so, denn das Leben hält was anderes, besseres für mich bereit und ich werde eine Wellness-Oase bekommen, in der ich anderen Menschen etwas Gutes tun kann und mich in der Ruhe der Natur wohl fühle. Ich spüre das. Allerdings spüre ich auch, dass vorher noch irgendwas anderes kommt.... genauso wie jetzt machte ich es damals mit meiner Eigentumswohnung auch. Ich wusste genau was ich wollte. Ich wusste genau, wie die Wohnung aussehen sollte- ebenerding, Wohnküche, Terrasse, jmd der den Garten mäht und den Müll rausbringt, da ich lieber arbeite anstatt mich um solche Dinge zu kümmern und dafür dann lieber zahle. Ich habe genau diese Wohnung bekommen. Sogar noch besser. Ich wohne in einer Sackgasse- hier ist es schön ruhig und ich fühle mich rundum pudelwohl. Allerdings, und dass ist wirklich oft so mit der Universumsarbeit, sollte man wirklich wesentlich wichtige Sachen nicht vergessen bei seiner Bestellung. Ich liebe z. B. Katzen und klar darf ich hier ne Katze halten. Ist ja schließlich meine eigene Wohnung. Nur darf man hier nicht einfach so eine Katzenklappe einbauen. Es würde jetzt zu weit führen zu erzählen, womit das alles zusammenhängt (Eigentümergemeinschaft, Kfw-55-Haus etc.). Freunde sagten zu mir, dass ich die Katze ja nur drin halten könne. Das stimmt natürlich. Aber ich weiß, dass ich eine Katze bekommen werde, die zu mir passt und dann wird diese ebenfalls sehr  freiheitsliebend sein und soll auch nach draußen dürfen und auch selbst entscheiden, wann sie raus und rein will- durch eine Katzenklappe eben. Außerdem werde ich sicherlich auch mal mehrere Tage weg und soll die Katze dann die ganze Zeit alleine drin hocken? Nee, durch eine Katzenklappe kann sie nach draußen "zum Spielen", Schmetterlinge fangen, toben, das Leben genießen halt. In der Wohnung erlebt meine Katze doch nichts- genauso wenig wie ich- ich muss auch regelmäßig mal nach draußen in die weite Welt, um mich dann wieder auf Zuhause zu freuen, meinen Rückzugsort, wo ich mich erholen und Energie tanken kann und mich geliebt fühle. Und eine Katze ist mir suuuuper wichtig, da geht mein Herz auf. Warum ich dieses wichtige Detail vergessen hatte? .... so, jetzt musste ich erstmal eine dreiviertel Stunde Pause machen und heulen bis zum Abwinken. Oh mein Gott, was kam da grad für ein Schwall an Gefühlen. Traurigkeit meine Katze "im Stich" gelassen zu haben als ich mich getrennt habe, ich fühle mich als Verräterin, schlechte Katzenmutter- einfach gegangen zu sein, weil ich an mich gedacht habe, nicht mehr konnte und meine Katze zurückgelassen habe. Ich weiß, ihr könnte es nirgends besser gehen als bei meinem Ex-Mann (ich wäre die letzten Jahre auch einfach nicht in der Lage gewesen mich um sie zu kümmern), aber ich weiß auch, dass sie ebenso Schuppenflechte hat, seit unserer Trennung- genauso wie ich. Sie war meine Katze- wir haben uns geliebt, waren uns super ähnlich (ich weiß, komischer Vergleich mit einer Katze- ist aber so, es war mein Baby!) und der Kater den wir hatten, der glich meinem Mann und sie beide waren sich ebenso sehr ähnlich. Und schon auf Mallorca hatte ich gespürt, dass meine Katze zu mir gehörte. Zu der Zeit als es mir auf Mallorca nicht so gut ging, kam meine Katze ins Krankenhaus- ich bin meinem Ex-Mann ohne Ende dankbar, dass er sich um sie gekümmert hat. Allerdings glaube ich auch, dass es mit meine "Schuld" war- wobei es das ja nicht gibt- ihr und ich weiß auch, warum ich nach Mallorca bin- um zu mir selbst zu finden und um mich selbst "zu heilen"

"Deine Seele weiß immer was zu tun ist, um dich selbst zu heilen, du musst deinen Verstand nur für eine Zeit zum Schweigen bringen und ihr zuhören"  - und umsetzen dann natürlich auch.   Habt ihr schonmal gehört, dass Menschen an gebrochenen Herzen gestorben sind? So ist es auch mit Tieren. Tiere lieben dich bedingungslos. Und auch wenn einige meinen, dass man für Katzen nur ein Dosenöffner ist- für mich stimmt das nicht. Meine Katze und ich hatten eine sehr enge Verbindung miteinander und ich empfand sie und ihre Liebe zu mir als sehr heilsam- mehr als von einem Menschen- oder genauso- ohne meine beste Freundin möchte ich auch nicht sein- auf keinen Fall- allerdings kann ich eher mit Tieren als mit Menschen fest zusammenleben (zumindest dauerhaft- übergangsweise geht es auch mit Menschen, aber nicht dauerhaft- da bin ich nicht der Typ für und ich will es auch nicht- nebeneinander ja- definitiv sogar- zusammen nein- auch nicht mit einem Partner- tageweise, aber nicht komplett) . Ich habe mal mit meiner besten Freundin "Tür- an Tür" gewohnt- das war perfekt und da wollen wir langfristig auch wieder hin- nur ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt dafür- in ein paar Jahren- allerspätestens aber zum Ende unseres Lebens in den Tiny-Häusern wovon ich geschrieben habe- da kann ich es mir dann auch mit einem Partner drin vorstellen - wobei, wenn ich mal ganz ehrlich bin.... ich glaube es ist besser, wenn mein Partner dann ein eigenes Tiny Haus hat, aber alle zusammen auf einem Fleck- das wäre schon sehr cool :-) und so weit in die Zukunft gucken und "planen" kann man eh nicht, wer weiß, was bis dahin ist. Es geht um das Hier & jetzt!

Ich denke übrigens, dass meine Katze krank wurde, weil sie gespürt hat, dass ich weit weg war und es mir nicht gut ging. Sie wollte damit vielleicht bezwecken, dass ich wieder zurückkomme. Hätte mein Ex-Mann mich angerufen, als sie noch um Leben und Tod ring, dann wäre ich zurückgeflogen- sofort! Aber er rief mich an, als es ihr schon besser ging  und beruhigte mich und so blieb ich dort und weinte mich damals bei meiner Arbeitskollegin aus, die sagte, ich sollte meine Katze nach Mallorca holen (meine Arbeitskollegin war genauso drauf wie ich- und hatte ebenso eine heiß-geliebte Katze- gleiches zieht halt gleiches  an ;-) Aber das fühlte sich für mich nicht  richtig an (ich konnte mir meine Katze nicht auf Mallorca vorstellen) und ich hatte auch Angst vor der Antwort "NEIN" von meinem Ex-Mann, die ich durchaus nachvollziehen könnte.  Jetzt aber fühlt es sich für mich richtig an meine Katze zu mir zu holen. Ob das allerdings klappt? Ich weiß es nicht. Ich möchte es auch nur, wenn es für alle die beste Lösung ist. Für mich wäre sie das- ganz klar. Aber ich weiß nicht, ob meine Katze sich nach so langer Zeit vielleicht schon damit abgefunden hat und es ok ist, dass ich nicht mehr da bin (auch wenn wir uns vor Mallorca immer mal gesehen hatten). Aber ich will es nicht unversucht lassen. Die Liebe heilt alles und vielleicht wird ihre und meine Schuppenflechte besser werden, wenn wir uns wieder haben und vielleicht wäre es für meinen Ex-Mann und den Kater auch besser. Ich weiß es nicht. Vielleicht ist es auch an der Zeit loszulassen und das eine neue Katze bei mir einziehen kann- bzw. nicht hier, sondern wenn ich umgezogen bin, wobei sich das für mich im Moment nicht stimmig anfühlt, da mein Herz einfach noch richtig doll an meiner Katze hängt und ich sie nicht ersetzen will und auch gar nicht kann, denn sie war einzigartig, so wieder jeder Mensch, jedes Tier es ist. Ich bin bespannt was mein Ex-Mann sagt. Ich könnte ein "nein" durchaus verstehen, denn er hat sich die letzten Jahre gesorgt, die Katzen durchgefüttert, ist mit Ihnen zum Arzt, hat Ihnen Liebe und Zuwendung geschenkt während ich erstmal mit bei mir selbst ankommen und mein Leben aufräumen musste. Und doch wünsche ich mir nichts mehr, als dass meine Katze wieder zu mir kommt. Warten wir es mal ab...

Zurück zu meiner Wohnung von der ich damals eine ganz klare Vorstellung hatte und wo es noch besser kam als gedacht. Ich wusste damals genau was ich wollte, aber ich hatte keine Ahnung WIE ich es erreichen soll. Ich war zum Trennungszeitpunkt am Ende mit der Welt, wurde krank wie ihr wisst, habe lange möbeliert gewohnt, zum einen, weil ich kein Geld in Möbel investieren wollte, die nachher im Eigenheim nicht mehr passen, zum anderen war ich körperlich und psychisch gar nicht in der Lage überhaupt irgendwas einzurichten. Und doch habe ich es geschafft. Ich hatte ein festes Herzens-Ziel vor Augen, dass ich erreichen wollte und ich habe es geschafft. Wahrscheinlich hat mich, u. a.  auch dieser Kampfgeist aus der Depression-Phase gezogen und es hat sich gelohnt (so richtig gelohnt), auch wenn es nicht einfach war. Ich musste während der Bauphase meiner Wohnung 2x zwischendurch umziehen (würde zu lange dauern das an dieser Stelle zu erzählen, wieso weshalb warum- aber das Leben stand auch da an meiner Seite), der Bau lief zudem nicht wie geplant, so dass ich den Innenausbau "allein" (natürlich mit Handwerkern, ich selbst kann das ja gar nicht) gemacht habe. Das hat mich wirklich ans Ende meiner Nerven gebracht und daher würde ich, im Nachhinein, nicht nochmal bauen, auch wenn es mega schön ist, wenn du alles selbst aussuchen und einrichten kannst und es "DEINS" ist. Aber das ist halt nicht alles. Ich will damit nur sagen: Ich habe damals, als ich mir die Wohnung fest vorgestellt habe, auch nicht gewusst WIE ich das schaffen kann und machen soll. Das ergibt sich alles auf dem Weg zum Ziel. Und auch, wenn der Weg sehr holprig war, hatte ich hier eine super schöne Zeit. Nun beginnt eine neue :-) Ich habe mich weiterentwickelt, möchte was anderes. Möchte mein Leben einen tieferen SINN geben und möchte wohnen und arbeiten unter einen Dach.

Gestern habe ich mir eine andere Wohnung angeschaut oder besser gesagt eine Art WG und zwar von der Person, die hier in meiner Wohnung gewohnt hat, als ich auf Mallorca war, denn ich werde definitiv aus meiner Wohnung ausziehen. Zur damaligen Zeit, als ich noch nicht so weit war wie heute, war es richtig mir meine Wohnung zu kaufen- als Sicherheit. Heute habe ich verstanden, dass es im Leben nicht um Sicherheit geht (also zumindest nicht um diese Sicherheit, die ich mir da geschaffen habe- natürlich brauchen wir Geld als Sicherheit um Leben/ existieren zu können und wir brauchen Menschen, die wir lieben und sie uns, denen wir vertrauen und auf die wir uns verlassen können), aber es geht nicht darum irgendwas zu "erschaffen" oder zu erbauen, als Sicherheit, falls Beziehungen nicht mehr funktionieren bzw. wieder auseinanderbrechen. Es gibt keine Garantie- für nichts im Leben. Und ganz ehrlich: Die Wohnung hält mich von der Liebe (in diesem Fall jetzt der Liebe zu einer Katze ) ab und vom Leben, meiner Freiheit und den SINN, den ich in die Welt geben möchte. Ich kann ja gar nicht mehr entscheiden bzw. mich vom Leben und der Liebe leiten lassen, weil ich so gebunden bin an diese Wohnung und ich bin nunmal ein Mensch, der seinem Herzen folgt (ich gehe halt "meinen Herzensweg"). Natürlich könnte ich meine Wohnung vermieten. Aber will ich das? Mieter ziehen immer wieder aus, dann geht was kaputt und ich muss mich kümmern... ich will aber ein LEBEN in Leichtigkeit. Ich habe mir von meinen super ehrlichen Finanzberater der Postbank sagen lassen: "Ja, aber die Wohnung wird ja immer mehr wert" - ja vielleicht und grundsätzlich hat er da natürlich recht, das Kapitalanlage nicht falsch ist, wenn man sein Geld mehren möchte (ich mag Geld auch,-klaro, aber nicht zu jedem Preis, dass ist es mir dann nämlich doch nicht wert). Bis vor Corona war habe ich da auch noch ein klein bisschen anders gedacht als heute. Fakt ist, mit der Wohnung wird die Verpflichtung bleiben mich zu kümmern, wenn was kaputt geht oder um neue Mieter, oder, oder, oder... Da ich aber eh glaube, dass das der Zukunftstrend wieder in Richtung Landleben geht, anstatt ins Stadtleben und das jetzt genau der richtige Zeitpunkt zum Verkauf ist  (wenn ich denn keine Spekulationssteuer zahlen muss- was ich aber nicht glaube, da es ja 1. mein Eigenheim ist, was ich selbst bewohnt habe und 2. ein Urteil vom Bundesgerichtshof gefunden habe, aus dem hervorgeht, dass man selbst bei Zwischenvermietung keine Spekulationssteuer zahlen muss, auch wenn das Haus noch keine 10 Jahre im Eigenbesitz ist https://www.t-online.de/finanzen/id_87074978/hausverkauf-keine-spekulationssteuer-trotz-zwischenvermietung.html (vielleicht hilft das dem ein oder anderen weiter, der grade in einem ähnlichen Prozess ist und dabei ist, in der Vergangenheit getroffene Entscheidungen zu überdenken, ob sie sich heute noch richtig und stimmig anfühlen) werde ich das auch tun. Mein Gefühl hat mich bisher selten getäuscht.

Warten wird es ab. Das Finanzamt wird sich hoffentlich bald melden.

Morgen habe ich ein Telefonat mit einer Immobilienmaklerin aus München, die Kundin bei mir im Hotel zur Massage war. Ich spürte damals schon, dass wir nochmal Kontakt haben würden. Hier gibt es natürlich auch Immobilienmakler und eine hat sich, wie ihr wisst, meine Wohnung schon angeschaut und "bewertet" - ich mach mir auch null eine Platte, dass ich die Wohnung nicht verkauft oder vermietet bekomme. Ich könnte das im Grunde selbst - ohne Makler. Allerdings habe ich eine bestimmte Preisvorstellung- denn je mehr Geld ich aus meiner Immobilie bekomme, je mehr kann ich in mich und damit in den SINN; warum ich hier auf Erden bin und was ich damit in die Welt bringen möchte, investieren -ich sag nur: die Liebe heilt alles!!! Und wir Menschen sind SINNWESEN mit Gefühlen und keine Maschinen, die nur funktionieren und etwas materielles erbauen, erschaffen wollen, damit es uns glücklich macht (es sei denn, da steht ein Sinn hinter und es geht nicht in erster Linie um das Geld, sondern wie schon gesagt, dem SINN, den das Ganze verfolgt) - das finde ich ja bei meiner "Wellness-Oase" die ich gestern entdeckt habe so toll- denn diese wurde im Rahmen eines Wohnprojektes errichtet, in der es u. a. um ein gemeinschaftliches miteinander geht und das holt mich ja zu 100% ab. Denn so leben es auch die Spanier. Miteinander statt gegeneinander. Hier geht`s zum Projekt: https://www.wohnprojektstdionys.de/  und hier zum Konzept (dem SINN): https://www.wohnprojektstdionys.de/our-history  Ich wusste nicht, dass es so etwas tolles hier in Deutschland gibt und dann noch so dicht an meiner Heimat, auch wenn ich auf das Meer (so direkt) verzichten müsste und meine beste Freundin auch weiter weg wäre (allerdings nicht so weit wie Mallorca ;-)

 

Aber zurück. Was  denkt ihr, möchte ich in die Welt geben? Es ist die Liebe / Selbstliebe- denn diese führt zur Heilung- da bin ich mir zu 100% sícher, weil ich es bisher so erfahren habe und das wird auch so weiter gehen. Ich schwöre euch, mit dem was ich geschrieben habe, bzw. was ich daraus umzusetzen habe, wird auch meine Schuppenflechte verschwinden und vielleicht sogar auch die Knoten- schauen wir mal- ich bin noch nicht zur Ursache der Knoten durchgedrungen, obwohl ich schon eine Ahnung habe. WIE ich die Liebe in die Welt tragen möchte? An der Methode arbeite ich noch, aber ich habe schon eine Idee wie es richtig gut funktionieren könnte. Dafür brauche ich allerdings noch Wissen und Wissen kostet bekanntlich Geld, Bildung ist halt teuer, aber es ist mit das Wert, den ich möchte mein Talent was ich darin habe nicht vergeuden, sondern mein Potential voll ausschöpfen ;-), damit andere Menschen davon profitieren können :-) Also: schauen wir mal, wie sich jetzt alles entwickelt, wenn ich loslasse- Es bleibt spannend. Ich sag es euch- ich komme meinen Ziel deutlich näher, meine Schuppenflechte zu heilen und ich werde es auch noch schaffen, meine Knoten in der Brust zu heilen. Und wenn ich das geschafft habe- zumindest schonmal die Schuppenflechte, dann weiß ich wie es geht und kann es an euch weitergeben. Wobei meine depressive Episode hab ich ja auch schon geheilt, Angst hab ich eher selten und wenn, dann weiß ich, wen ich fragen kann, damit es mir wieder besser geht. Wenn ihr euch auch grade in meinen Prozess befindet, da ihr etwas in euren Leben verändern und neue Entscheidungen treffen möchtet, dann sprecht mich gerne an und ich unterstütze euch dabei.

Für mich steht eins fest: Wenn ich wieder ein Tier habe, am liebsten meine Katze Kira, dann werde ich alles dafür tun und daran setzen, dass es mir nie wieder so schlecht geht und ich nicht in der Lage bin, mich um mein geliebtes Tier zu kümmern. "Es sind nicht die Dinge, die dich glücklich und heil machen, sondern du SELBST und die Menschen oder / und Tiere, die du für in deinem Leben wählst, die dir gut tun und mit denen zu deine Zeit verbringst."

Ich liebe Tiere besonders, denn sie lieben dich bedingungslos- genauso wie meine beste Freundin mich so liebt und ich sie <3 SUCHE MEHR MENSCHEN DIESER SORTE - und das am besten auf einen Fleck, wie es in dem Wohnobjekt "St. Dionys", in der die Wellness-Oase steht, der Fall zu sein scheint.

  

Also heißt es demnächst: CIAO- heißgeliebte Wohnung - "HELLO FREIHEIT"- aus LIEBE zu mir SELBST lege ich die Fesseln ab, raus aus der Sicherheit, rein in die Freiheit und das Abenteuer  - mal schauen, wo mich das Leben hinführt und wie und wann ich mein Ziel der Wellness-Oase erreiche, mit dem  SINN der dahintersteht ;-)